GATTE GEGRILLT

Fast ein Kabarett

Von Debbie Isitt

„Die Küche ist ein Paradies für Mörder. Pfannen, die schwer sind, Messer,

die schneiden, Scheren, die stechen, Streichhölzer, die brennen, Mikrowelle unter Strom, Kessel mit kochendem Wasser, die verbrühen – die Möglichkeiten sind unbegrenzt – besonders, wenn eine Rechnung offen ist.“

 

 

Hilary hat ihren Ex-Mann Kenneth zu einem schönen Abendessen eingeladen. Zusammen mit seiner neuen Frau Laura. Anfänglich um eine höfliche Stimmung bemüht, fallen bei allen Beteiligten schnell die Masken. Man erinnert sich … und nimmt das Publikum in Rückblenden mit zum Anfang der Geschichte.

Kenneth, ein etwas in die Jahre gekommener Frauenheld verliebt sich in die lebenslustige und attraktive Laura. Mit ihr fühlt er sich wieder jung, er möchte von vorne anfangen und ein neues Leben beginnen. Wenn da nur nicht dieses eine Problem wäre: Laura kann nicht kochen! Und Kenneth ist es doch gewohnt, täglich mit bestem Essen verwöhnt zu werden. Auf die brillanten Kochkünste seiner Ehefrau Hilary will er auf keinen Fall verzichten. Ebenso wenig wie auf den „Nachtisch“, den er bei seiner jungen Freundin bekommt. Kenneth entscheidet sich also notgedrungen für ein Doppelleben, das aber zunehmend mehr in Stress ausartet. Als Laura der betrogenen Ehefrau schließlich reinen Wein einschenkt, nimmt das Schicksal seinen Lauf und endet in einer bitterbösen Überraschung …

Skurrile Situationen, bissige Dialoge, scharfzüngige Wortgefechte, Hasstiraden, Mordgedanken und eine gehörige Portion schwarzer Humor zeichnen diese hochamüsante britische Komödie aus.

IN DEN ROLLEN:

Walter Hager, Magdalena Hofbauer, Dagmar Vögel-Biendl

REGIE:

Dagmar Vögel-Biendl, Susanne Zeller-Fries

PREMIERE:

Samstag 09. April 2022 um 19:30 Uhr im LSK Theatersaal

AUFFÜHRUNGSTERMINE:

10.04. | 17.04. | 18.04. | 22.04. | 23.04. | 24.04. | 29.04.| 30.04.
Alle Aufführungen finden jeweils um 19:30 Uhr im LSK Theatersaal in Mainburg statt.

DAUER:

ca. 90 Minuten

KARTENVORVERKAUF:

ab 26.03.2022 bei Bürobedarf Weinmayer Tel. 08751/1411

Preis pro Karte 8,50 € zzgl. 0,50 € Vorverkaufsgebühr

 

Corona aktuell: Volle Saalauslastung, wegfall der 2G/3G-regelung,

KEINE Maskenpflicht

X